Flat Coated Retriever

B-Wurf

 

Forever Sunshine Big Boy Blue, gen. Boy

 


19. Juli 2007 - 18. März 2013


Abschied

Du warst bei mir bis zum Ende und auch nachdem ich gegangen war, hast du mich gehalten, und als meine Seele meinen Körper verliess, blickte ich hinab ...
und sah dich weinen.

Ich würde dir so sehr sagen wollen, dass ich verstanden habe.
Du tatest dies für mich.

Ich versuchte dir auf meine Art zu sagen, dass es Zeit für mich war zu gehen,
und ich danke dir für dein Verständnis.

Niemand wird meinen Platz einnehmen, aber die ich hinter mir lasse brauchen deine Liebe und Zuneigung, so, wie ich sie hatte.

Du denkst an mich und da werden Momente sein,
in denen du versuchen wirst, deine tränengefüllten Augen zu verbergen ...
aber bitte, sei glücklich und denke nicht an Trauer, denke daran,
wie ich dich glücklich gemacht und zum Lachen gebracht habe
mit den lustigen Dingen, die ich tat.

Sei gewiss, lieber Mensch, ich bin sehr glücklich ...
ich danke dir dafür, dass du mich geliebt hast, für mich gesorgt hast,
und dass du den Mut hattest, mich mit Würde gehen zu lassen.

 

 

Unser Boy durfte nicht mal 6 Jahre alt werden; das Schicksal hat ihn ausgesucht und so wurde er viel zu früh über die Regenbogenbrücke gerufen. Das ist so typisch für ihn; er war immer sehr spontan und jederzeit für eine Überraschung gut. So weigerte er sich 4 Jahre lang hartnäckig zu schwimmen, um dann eines Tages ganz unerwartet und so, als wäre es das selbstverständlichste der Welt, in den Zürichsee zu marschieren und zu schwimmen als hätte er nie was anderes gemacht - so war unser Boy....
Wir sind traurig und vermissen unseren Boy mit den langen Ohren unendlich. Danke Clair, dass du ihm ein so wunderbares Hundeleben ermöglicht hast und dass du den Weg mit ihm gemeinsam bis zum Schluss gegangen bist. Dein Boy wird immer in unserem Herzen weiterleben.

 

 

Forever Sunshine Black Diamond Bexter

Bexter wurde von seiner Familie geliebt. Sie ermöglichtem ihm ein Leben, wie es sich jeder Hund nur wünschen kann. Nebst viel Spass und Spiel mit seiner Familie und seinen Hundefreunden war Bexter ein ausgebildeter Therapiehund. Danke an die ganzen Familie, dass ihr Bexter ein so wunderbares Zuhause geschenkt habt.

 

19. Juli 2007 - 14. Februar 2015

Sie treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre
Spuren in unseren Herzen

 

 

...und wieder spannt eine Seele weit ihre Flügel aus...

Am vergangenen Samstag durfte Bexter in den Armen seiner Familie seine letzte grosse Reise antreten. Mit viel Geduld und unsagbar tapfer hat er bis zuletzt gegen seine unheimliche Krankheit gekämpft und schlussendlich doch verloren.

Dein Platz ist tief in den Herzen deiner Familie. Sie wird immer an dich denken und dich nie vergessen!
Für die vielen schönen Stunden, die vielen tollen Erlebnisse und die unsagbare Liebe und Treue die du ihr immer geschenkt hast ist sie dir unendlich dankbar.

Sie vermissen dich so sehr !!!!

 

 

Forever Sunshine Big Brandy

 

 

19. Juli 2007 - 16. September 2015

Du kannst darüber weinen, dass er gegangen ist,
oder du kannst lächeln, dass er gelebt hat.
Du kannst deine Augen schliessen und beten, dass er wieder kommt,
oder du kannst sie öffnen und sehen, was er zurückgelassen hat.
Dein Herz kann leer sein, weil du ihn nicht sehen kannst,
oder es kann voll Liebe sein, die er für dich und andere hatte.
Du kannst ihn im Herzen tragen und ihn in dir weiterleben lassen.
Du kannst weinen und ganz leer sein,
oder du kannst tun, was er von dir wollte,
dass du lächelst, deine Augen öffnest, Liebe gibst und weiter gehst.

 

Brandy war seiner Familie ein treuer Begleiter und Freund. Er war immer für sie da und bereitete ihr viel Freude. Auch wenn der Abschied schmerzhaft ist, werden seine Freunde bald wieder schmunzelnd daran denken, was er sich für ein Guezli alles einfallen lies.

Viel zu früh ist er an Anaplasmose gestorben (Anaplasmose ist eine durch Zecken übertragene Infektionskrankeit).

 

Vielen Dank, dass ihr Brandy ein schönes und erfülltes Hundeleben ermöglicht habt.

 

 

Forever Sunshine Banderas is Born for us

 

18. Juli 2007 - 27. September 2017


Wenn ich auch gegangen bin, sollt ihr wissen, dass ich weiterlebe.
Wenn ihr mich braucht, so flüstert meinen Namen in euren Herzen,
ganz leise und ich werde da sein.

 

Von Katharina, für ihren geliebten Banderas:

Am Englerwäg ds Meiringe

Vor 10 Jahr: Es isch o September gsi, September 2007, won i Di bi cho hole bi dr Rosmarie. Sie het mir eine vo ihrne Sunneschiin us em B-Wurf avertrout. Banderas han i Di touft. Nid numme Di Name isch speziell u einzigartig gsi, nei o Du bisch e spezielle gsi vo Afang a....hesch Locke gha, mi hät nid chönne meine Du sigsch e Fläti.

Mier si zämä uf e unbekannti Reiis gange. Zersch han i Dir viel bibracht, später han i vo Dir dörfe lehre. Du bisch e ungloublich fiine, liebevolle, gnüegsame u geduldige Hund gsi.
Du hesch nie viel gforderet, bisch geng öppe zrugg gstande, damit es Dine Kollege guet geit.

Dr Jimmy hesch du eifach so agno, hesch ihm zeigt, was Rächt u Ordnig isch. Hesch ihm e Halt gäh und er het dür Di Vertroue gwunne u e zweiti Chance i sim Läbä übercho.
Mit mier bisch Du dür alli Höche u Tiefe gange. Bisch ruehig a minere Siite gsi. O mier hesch mengisch e Halt gäh, wenn i denkt ha, dass grad alles schief louft.
Vor 10 Monet: I ha es Schätzi gfunde im Bärner Oberland. Du hesch Di mit mier gfröit u mir uf Dini Art zeigt, dass es Dir hie sehr gut gfallt, dass Du wohl bisch i dr nöie Familie. Mier si alli zämä uf grossi Wanderschafte gange, hei Bärgtoure gmacht u Dis Fläti-Härz het öppe eis e riese Gump gno vor Fröid. Du u dr Jimmy hei no e Hunde-Dame übercho u das het ds Rudel komplett gmacht. Mier hei üs mengisch gfrägt, wär äch dr Rudel-Chef sig. D Antwort hei mier ersch jetz übercho. Du bisch dr Chef gsi, hesch es aber nie müesse demonstriere. Du hesch mit Dinere unendliche Fröid, guete Luune u dim ufgstellte Wäse, die andere zwei agsteckt u mitzoge. Sie vermisse Di.

Die letschte 10 Wuche: Mini Chrankheit won i ha müesse dürläbä, macht für mi hüt Sinn. Es het mir ermöglichet, dass i die letschte 10 Wuche, vom Morge bis am Abe,mit Dir ha dörfe verbringe. O da hesch du mi motiviert, zum gah loufe u uf em Spazierwäg nid dr Chopf la ds hange, sondern mit Dir ds spiele, di ds beschäftige u das het mir gholfe, dass i nid in es Loch gheit bi. I üsne letschte 10 Wuche isch ungloublich viel passiert. Vieles het sich für mi klärt, han e nöie Job gfunde u schlussendlich hei mir alli entschiede, dass mier für immer i ds Bärner Oberland zügle.............
Du, mi liebe Buzzel, hesch mi o i dene Wuche fescht begleitet, aber am Mittwuch isch dini Reiis mit mier ds End gange. Du hesch wohl dini Ufgab erlediget. Es isch unfassbar, dass Du nümme da bisch. Am Morge si mir losgloufe wie geng, aber Du hesch nümme wölle hei cho, bisch eifach zämägheit u hesch mir zeigt, dass Du nümme magsch.....
O wenn i mier geng gwünscht ha, dass Du eis genau so darfsch gah, si üseri Härz voller Truur. Du hesch e grossi Lücke hinderlah. Keine chunnt am Morge cho ds Cafetassli usschläcke, niemmer fröit sich so sehr wie Du, dass mier am Morge, wenn es no dunkel isch, gäh gah loufe, keine hilft mir Sache d Stägä uftrage, keine verzellt Gschichte, wenn mir die nasse Pfötli tröchne u keine zeigt mir, i weller Schublade d Gutzi si....Es isch still worde.

Wenn mir Dir ganz nach wei si, will dr Schmärz grad ganz gross isch, chömme mir a dä Ort zrugg, wo Du über d Rägäbogebrügg gange bisch: A Englerwäg ds Meiringe.
Mir vermisse Di u du wirsch töif i üsne Härze wiiterläbe.

Katharina, Sonja, Jimmy u Nala

 

 

„Es gibt Engel, die dürfen bei uns auf der Erde bleiben bis sie ihre Flügel bekommen. Sie haben 4 Pfoten, eine schwarze Lakriz-Nase, manchmal Fledermausohren und den treusten Blick, den man sich vorstellen kann. Und bis diese Engel ihre Flügel bekommen, nennt man sie HUNDE“.

Danke Katharina, dass du unserem Sonnenschein viele Jahre lang ein liebevolles Zuhause und ein ausgefülltes Hundeleben ermöglicht hast. Banderas wird in unseren Herzen immer einen grossen Platz einnehmen.

 

 

Forever Sunshine Breezy Banja

 

19. Juli 2007 - 16. Mai 2018

 

Wenn dich die Liebe allein hätte retten können,
dann wärst du niemals gestorben und
wenn man aus Tränen eine Treppe bauen könnte und aus Kummer einen Weg,
dann würden wir den Pfad zum Himmel gehen und DICH wieder zurückholen.
Wir werden uns eines Tages wiedersehen und du wirst in unseren Herzen bleiben und so immer bei uns sein.

Caroline & Felix

 

Unsere Banja war ein ganz spezieller Hund. Niemals drängte sie sich in den Vordergrund, immer hielt sie sich souverän zurück und doch war sie der Rudelführer. Durch ihre innere Grösse und ihre charakterliche Stärke bewies sie ihrem Rudel immer wieder, dass wahre Kraft und Überlegenheit in der Ruhe liegt. Als vor einigen Jahren ihre neue Mitbewohnerin Mira bei ihr einzog, wurde sie ohne weiteres akzeptiert und in das Rudel aufgenommen.
Banja nahm erfolgreich an Agility-Meetings teil und glänzte an Ausstellungen in den vordersten Rängen. Sie liebte es, in "ihrem" Zürichsee zu schwimmen und wagte auch akrobatische Sprünge ab dem Steg. Urlaub mit Frauchen und Herrchen waren für sie das Grösste.

 

 

Banja genoss ihr Leben bis zum letzten Tag. Als eines Tages die morgentliche Begrüssung etwas ruhiger ausfiel als gewohnt, ahnte noch niemand, dass es Banja's letzter Tag in ihrem Rudel sein sollte.
"Liebe Caroline, lieber Felix, wir danken euch, dass ihr Banja ein so tolles und erfülltes Hundeleben voller Liebe geschenkt habt." Banja wird immer einen Platz in unserem Herzen behalten.

 

 

Baci durfte bei Anita und Hans-Peter ein wunderbares Hundeleben geniessen. Sie gehörte jeden Tag in ihrem Leben ohne "wenn" und "aber" zu ihrer Familie und wurde innig geliebt. Baci arbeitete erfolgreich im Agility, liebte die langen Spaziergänge in ihrer zweiten Heimat Pany im schönen Prättigau und war ihrem Rudel immer eine treue Freundin und Begleiterin. Kurz vor dem Jahreswechsel erlosch das Lebenslicht einer einzigartigen Hündin. Sie hinterlässt unlöschbare Spuren im Herzen ihrer Menschen und wird für immer unvergesslich bleiben.

 

19. Juli 2007 - 29. Dezember 2018

 

Engel werden nicht immer mit Flügel geschickt.
Sie finden uns ganz oft auf 4 Pfoten,
berühren uns mit ihren Flügeln,
tragen uns, geben uns Halt.
Sie kommen zu uns, um uns zu zeigen,
was wahre Liebe ist
und sie bleiben selbst dann noch bei uns,
wenn sie schon längst gegangen sind.

 

 

Liebe Anita, lieber Hans-Peter

Ihr beiden habt Baci in eure Familie aufgenommen und sie jeden Tag in ihrem Leben geliebt und begleitet. Nichts war euch wichtiger, als eurem treuen Vierbeiner ein glückliches Hundeleben zu schenken. Ihr dürft sicher sein, dass Baci bei euch glücklich war und ein erfülltes Leben geniessen konnte. Auch wenn ihre Lebensuhr im stolzen Alter von elfeinhalb Jahren jetzt still steht, wird sie für immer bei euch bleiben, in euren Gedanken, in euren Träumen und in euren Herzen.

Wir sind euch unendlich dankbar, dass ihr einem unserer Sonnenscheine eure Liebe geschenkt habt. Sie wird in unserem Herzen immer ihren Platz behalten.

 

 






(C) 2018 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Urheberrechte, Datenschutz und Haftungsausschluss

  |