A-Wurf

 

Forever Sunshine Amazing Joy, gen. Gioia


 

8. März 2006 - 21. Juni 2012


Kleine Seele ich lasse dich geh'n
denn ich weiss, wir werden uns wieder seh'n.
Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.
Ich liebe dich, deshalb gebe ich dich frei.
Dein Leiden hat jetzt ein Ende,
ich übergebe dich in mächtigere Hände.
Kleine Seele, es tut so weh,
doch ich hoffe, dass du gut über den Regenbogen gehst.
Kleine Seele, ich lasse dich geh'n.

 

 

Good-bye Gioia

Gioia, der kleine Wirbelwind 

Völlig unerwartet und viel zu früh hat uns Gioia aus unserem A-Wurf für immer verlassen. Viel zu kurz durfte sie bei ihrer Familie sein. Wir alle können es noch gar nicht fassen, dass der kleine Goldschatz nie mehr um uns herumtanzen wird.

Liebe Gioia
Immer mit viel Power gingst du durch dein viel zu kurzes Leben. Wir werden uns gerne an eine einzigartige Hündin und die gemeinsamen Stunden mit "unserem Mädchen" erinnern.

 

Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit, dass Du für immer in
unseren Herzen weiterleben wirst.

 

 

Forever Sunshine Angel of my Heart

Alessia, der Engel unserer Herzen, trat am 22. April im Alter von 11 Jahren, 1 Monat und 2 Wochen ihre letzte grosse Reise an. Jetzt darf sie wieder ohne Schmerzen rennen, mit ihrem "grossen Bruder" Fynn und dem kleinen Freund Jayden herumtollen. Bestimmt wurde sie am anderen Ende der Regenbogenbrücke auch von Mama Isheena und ihrer Schwester Gioia empfangen.

 

8. März 2006 - 22. April 2017


Und die Sonne trug Trauer,
vom Himmel fielen Tränen,
der Wind schwieg und die Tiere verstummten,
denn es war ein Engel, der in Liebe starb.

 

Alessia war bei der Geburt die Kleinste im Rudel vom A-Wurf. Mit ihrem starken Willen und ausgeprägtem Durchsetzungsvermögen konnte sie sich aber bestens behaupten und hat ihre Geschwister bald ein- und überholt.
Bei Elke und Erich hat unser Sonnenschein ein liebevolles und schönes Zuhause gefunden. Sie durfte immer mit anderen Flatis zusammen die Welt erobern. Zuerst mit ihrem "grossen Bruder" Fynn, dann mit dem quirligen Jayden bevor Zoé und April bei ihr einzogen. Alessia liebte die Dummyarbeit mit Enten und Hasen. Bis zu ihrem Tod liess sie es sich nicht nehmen, mit ihrem Frauchen und Herrchen regelmässig zu trainieren.

Liebe Elke, lieber Erich, auch wenn der Abschied schmerzhaft ist, denkt an die vielen schönen Stunden mit Alessia zurück und seid euch sicher, dass Alessia euch dankbar ist für das tolle Zuhause, das sie bei euch so viele Jahre geniessen durfte. Danke, dass ihr euch so liebevoll um einen unserer Sonnenscheine gekümmert habt.

 

 

 

Forever Sunshine A Morning Star

 

8. März 2006 - 9. Mai 2018

 

Als Du geboren wurdest, regnete es, aber nicht, weil es regnen sollte,
sondern weil der Himmel weinte, da er seinen schönsten Stern verloren hatte.
Jetzt scheint wieder die Sonne. Nicht weil sie scheinen sollte, der Himmel
war nur so glücklich darüber seinen schönsten Stern wieder bei sich zu haben.

...doch nun weinen unsere Herzen.

 

Unsere Any aus dem A-Wurf wurde bei der Charakterbeschreibung anlässlich der Welpenabgabe als "Prinzessin" bezeichnet. Sie durfte über 12 Jahre bei Ihrer Familie im schönen Bündnerland ein wahrhaftig königliches Leben führen. Mit ihrem Herrchen hat sie sehr erfolgreich über viele Jahre an der Lawinenausbildung teilgenommen. Im Sommer liebte sie es, mit der ganzen Familie nach Elba zu fahren. Wasser und Schnee waren für Any einfach das Grösste. Sie genoss ihr Leben in vollen Zügen, nahm mit Begeisterung an Wanderungen teil, fühlte sich auf dem Schiff als Kapitän und gönnte sich ab und zu auch eine süsse Kirsche direkt ab dem Baum.

 

 

Nun hat sich der Kreislauf geschlossen und unsere geliebte Any ist zurückgekehrt zu ihrem Herrchen und zu ihrer Mama Isheena.
Wir sind dankbar, dass Any ein so wunderbares und erfülltes Hundeleben geniessen durfte.

 

 

Forever Sunshine Art of Aidan

 

8. März 2006 - 19. Juli 2018

 

Du bist nicht da, wo du warst,
aber du bist überall, wo wir sind.

 

„Bald eine Woche ohne mein Tiggy. Ein komisches Gefühl und er fehlt mir unendlich - sein treuer Blick, seine Feinfühligkeit, sein Schatten.

Zusammen haben wir so viel erlebt, manchen Stein ins Rollen gebracht. Ich lernte durch Aidan die Wasserrettung mit Hund kennen. Ein Hundesport, welcher bis heute uns beide fasziniert hat und wir mit grosser Leidenschaft gemeinsam ausgeübt haben. Er kannte alle Übungen so genau, dass ich ihn nur noch starten lassen musste, dann lief er seine Runden ganz alleine und unbeirrt. Er wusste genau, was er zu tun hatte. Es war immer so schön, ihm bei seiner Arbeit zusehen zu können und seine Augen dabei leuchten zu sehen.

Obwohl er kein Hund war, der andere Vierbeiner brauchte, liebte er seine zwei Mädels über alles und sein Beschützerinstinkt war gross. Er war stolz, neben ihnen spazieren zu gehen und das zeigte er auch.
Mit seinen 12 Jahren hatte er noch so viel Schabernack im Kopf und lernte tatsächlich in hohem Alter noch zu klauen. Sein Altersbonus hat er voll ausgeschöpft und war ein Clown, der allen ans Herz gewachsen ist.
Er fehlt uns unheimlich, aber wir sind so dankbar, ihn an unserer Seite gehabt zu haben. Im Moment ist es noch unvorstellbar, dass er nie wieder zur Tür herein kommen wird – mit einem Schuh ihm Fang.

Lieber Aidan, wir werden noch viele Tränen um dich weinen – aber die wunderschönen Erinnerungen bleiben bestehen und werden uns sicher bald wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Danke Rosmarie und Walti für diesen manchmal etwas sturen, aber doch so lustigen, treuen Freund – unseren Tiggy.“

Karin, Markus & Adrian (23. Juli 2018)

 

 

 

Ein Engel ging auf Reisen. Aidan durfte ein wunderbares und erfülltes Hundeleben bei seiner Familie geniessen. Danke Karin, Markus und Adrian, dass ihr unserem Sonnenschein so viel Liebe geschenkt habt. Er wird unvergesslich bleiben und seinen Platz in unseren Herzen behalten.

 

 

Forever Sunshine a Star is Born

 

8. März 2006 - 25. März 2019


Manchmal bist du in unseren Träumen
oft in unseren Gedanken
und immer in unserem Herzen.

 

Unser Seelenhund Akiro, unser Buba
Lange haben wir uns einen Hund gewünscht. Unser allererster Hund.
Vor 13 Jahren war es dann endlich soweit und wir durften dich zu uns nach
Hause holen. Was für ein Freudentag.
Vielen herzlichen Dank Rosmarie und Walti für diesen tollen Hund.

Als Hundeunerfahrene waren wir in Manchem noch grün hinter den Ohren. Aber
du hast es uns leicht gemacht und uns auf diesem Weg begleitet.
Ob beim Agility, Wandern, Schwimmen oder in den gemeinsamen Ferien. Wir
waren immer gemeinsam als Dream-Team unterwegs.

Du hast es genossen, wenn du mich zur Arbeit begleiten durftest. Du
wusstest ganz genau, in welchem Büro du deine Streicheleinheiten und Goodies
holen konntest. Da gab es kein Aufhalten mehr. Du warst eben ein richtiger
Charmbolzen und hast jeden um die Pfote gewickelt. Auch uns :-).

Als "Omimi" in Pension ging, wurdest du auch ein Teil von ihr. Sie schätzte
die Schnüffelrunden und gemütlichen Spaziergänge mit dir in vollen Zügen.
Mit voller Freude erzählte sie jeweils, was sie mit dir den ganzen Tag
erlebt hat. Wenn wir in den Ferien waren, hat sie dich enorm vermisst und
war froh, als sie mit dir wieder "auf Streife" gehen konnte.

Vor zwei Wochen waren wir noch gemeinsam in den Winterferien. Dass es die
letzten mit dir sein werden, konnte niemand ahnen.
Wie aus heiterem Himmel mussten wir dich heute über die Regenbogenbrücke
ziehen lassen. Wir sind unendlich traurig.
Keine schwarze Fellnase, welche die Lesebrille oder das Taschentuch klaut und
Schwanzwedelnd durch die Räume rennt. Keine schwarze Fellnase, die nach dem
Abendspaziergang seine versteckten Goodies sucht. Keine schwarze Fellnase, die
bettelnd neben einem sitzt, damit sie den Joghurtbecher auslecken darf.
Du fehlst uns sehr.

Lieber Akiro, wir sind aber auch unendlich dankbar, dass wir dich so lange
an unserer Seite haben durften. Wir werden dich immer in unserem Herzen
tragen. Und wenn wir an dich und deine Streiche denken, wird es uns bestimmt
ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Caroline, Mauro & Omimi

 

 

Nach einem erfüllten und glücklichen Hundeleben ging Akiro nur wenige Tage nach seinem 13. Geburtstag über die Regenbogenbrücke.

Liebe Caroline, lieber Mauro
Es ist schön zu wissen, dass unser Sonnenschein bei euch ein wundervolles und glückliches Hundeleben geniessen durfte. Ganz herzlichen Dank für eure Liebe, die ihr Akiro geschenkt habt. Er wird immer einen Platz in unseren Herzen behalten.

 

 

Forever Sunshine Amazing Aron

 

8. März 2006 - 17. Juni 2019


Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.


"Liebe heisst loslassen können, wenn die Zeit gekommen ist. Dies ist die schwerste Lektion unseres Lebens. Aron ist nicht mehr an unserer Seite, aber für immer in unseren Herzen."
Sibylle, Bruno und Joy

 

 



Liebe Sibylle, lieber Bruno und liebe Joy

Wir sind euch sehr dankbar, dass ihr Aron ein erfülltes und schönes Hundeleben ermöglich habt. Aron wurde von euch über 13 Jahre lang geliebt, war immer dabei und gehörte vollumfänglich in "sein" Rudel. Er war ein glücklicher Hund und genau so sollt ihr ihn in euren Herzen in Erinnerung behalten.

Loslassen braucht Mut und kann weh tun. Danke, dass ihr diesen Mut und die Kraft dazu hattet, euren geliebten Aron auch den letzten Weg in Würde gehen zu lassen.

 

 

Forever Sunshine Ambitious Ayko

 

8. März 2006 bis 23. September 2019


Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten,
und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe,
das einzig Bleibende, der einzige Sinn.


 

 

Ayko, unser Schlitzohr

Ayko verstand es bis zur Perfektion, jeden um den Finger zu wickeln. Dafür hatte er jede Menge Tricks auf Lager, um sich gekonnt in Szene zu setzen. Zudem liebte er nichts mehr als seine Freiheit. Seine Abenteuerlust verleitete ihn von Zeit zu Zeit einen Ausflug auf eigene Faust zu unternehmen.

Ob über den Gartenhag, durch die Hecke oder eine kleine Lücke in der Umzäunung ausnutzend...., Ayko war auch im hohen Alter in dieser Beziehung ausserordentlich erfinderisch. In der näheren Umgebung wohl bekannt besuchte er ab und zu die Nachbarn und Freunde im Dorf. Anschliessend kehrte er zufrieden wieder heim oder liess sich von Frauchen oder Herrchen abholen.

Am 23. September 2019 musste Ayko seine letzte Reise antreten, von der er leider nie wieder zurückkehren wird.

 

Liebe Beatrice, lieber Rolf

Ayko hat viel gefordert, aber auch viel gegeben. Ihr habt ihm ein liebevolles Zuhause geschenkt und ein ausgefülltes Leben ermöglicht. Wir sind euch beiden sehr dankbar, dass ihr so lange Zeit immer für unseren Sonnenschein da wart. Auch wenn er jetzt eine grosse Lücke hinterlässt, wird er immer in euren Herzen bei euch sein.

 

 






(C) 2018 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Urheberrechte, Datenschutz und Haftungsausschluss

  |