Sie sind hier:  >>> Bilder 

Bilder

Foto des Monats

 

 

Oktober 2017

Die Königin der Berge Meinen Herbsturlaub in den Bergen und Tälern rund um den Wildkogel im schönen Salzburgerland war grandios. Wie immer im Urlaub gab es unendlich viel zu entdecken, zu erschnüffeln und zu erleben. Auch wenn der Urlaub schon wieder vorbei ist, werde ich noch lange von meinen Abenteuern träumen und schon heute freue ich mich auf die nächste Reise in meine Berge.

 

September 2017

Ein super Sommer neigt sich dem Ende zu Die heissen Sommertage dürften sich mit dem August ebenfalls verabschiedet haben. Aber wir wollen uns ja nicht beklagen. Wir durften herrliche Sommertage geniessen und bei den heissen Temperaturen drängte sich ein Bad in meiner geliebten Aare förmlich auf. Das regelmässige Schwimmtraining hält mich fit für die kommende Entenjagdsaison.

 

August 2017

Bin stolz auf mein Werk So, nachdem ich letzten Monat gearbeitet, gewerkelt und beaufsichtigt habe, darf ich euch jetzt stolz mein fertiges Projekt präsentieren: Mein neuer Garten. Schön ist er geworden und wir geniessen die lauen Sommerabende auf der gemütlichen Garten Lounge. Mir und meinem Rudel gefällt es und ihr dürft ruhig ein bisschen neidisch sein.

 

Juli 2017

Gartenarbeit Zur Zeit wuseln den ganzen Tag viele Leute ums Haus herum; ich bekomme nämlich einen neuen Garten. Als Projektleiter, Baustellenaufsicht und Chef über alles bin ich natürlich immer an vorderster Front dabei. Als gutes Vorbild führe ich nicht nur die Oberaufsicht, ich arbeite kräftig mit und sorge dafür, dass alle Arbeiten tip-top ausgeführt werden.

 

Juni 2017

Herrliche Blumenwiesen Endlich scheint das kalte und nasse Wetter vorüber zu sein und die Wiesen blühen in allen Farben. Wie es sich für ein gutes Model gehört, setze ich mich brav hin, mache ein paar schöne Posen und warte geduldig, bis der Fotograf das Bild im Kasten hat.

 

Mai 2017

Alles wird grün.... Endlich ist der Frühling da.... haben wir wenigstens geglaubt! Die Wiesen, der Waldboden und die Bäume begannen zu gründen und wir haben auch schon bei herrlichen Temperaturen unsere ersten Abenteuerspaziergänge an Bäche und Flüsse unternommen. Und dann kam der Winter mit Schnee und Frost zurück. Wer braucht denn so was? Aber egal, ein richtiger Flat ist allwettertauglich und so ein Wetterumschlag kann unserem Entdeckerdrang nichts anhaben.

 

April 2017

Ein Hochleistungs-Schnüffler Auch wenn schon ein paar graue Härchen spriessen, Chuna's Nase funktioniert absolut perfekt. Egal ob bei der Dummyarbeit oder wenn es sonst irgendwas Spannendes zu erschnüffeln gibt. Selbst wenn Chuna friedlich schläft scheint ihre Nase alles unter Kontrolle zu behalten und nur darauf zu warten, bis ein verführerischer Duft an ihr vorbei zieht.

 

März 2017

Auf der Suche nach dem Frühling Nachdem die Entenjagd nun abgeschlossen ist, widme ich mich jetzt wieder meiner Dummyarbeit. Für mich ist es einfach das grösste, durch dichtes Unterholz zu stöbern und mit spektakulären Sprüngen meinen Dummy zu apportieren. Inzwischen habe ich meinem Frauchen schon so viele Dummys gepracht, da müssten eigentlich hunderte davon zu Hause im Keller liegen......

 

Februar 2017

Frostige Temperaturen im Januar Der Januar war klirrend kalt und die dünne Schneedecke blieb uns den ganzen Monat erhalten. Trotz eisigen Temperaturen bin ich mit den Jägern losgezogen, um auf Entenjagd zu gehen. Wie es sich für einen Flat gehört, habe ich mich ohne zu zögern in die eisigen Fluten gestürzt und brav die geschossenen Entchen apportiert. Die Jäger waren zufrieden mit meiner Arbeit und Frauchen so was von stolz auf mich!

 

Januar 2017

Auf in's Neue Jahr Das vergangene Jahr hat uns keinen Schnee gebracht. Dafür konnte ich mit meinem Rudel über die Feiertage Spaziergänge bei Sonnenschein und frostigen Temperaturen geniessen. Sieht fast so aus, als müsste ich höchstpersönlich nach Frau Holle Ausschau halten.... und wenn mich nicht alles täuscht, sehe ich da auch schon was! Auf jeden Fall bin ich gespannt, was uns das Neue Jahr alles bringt.

 

 

Dezember 2016

Schon neigt sich ein weiteres Jahr dem Ende zu Nach einem ausgiebigen und spannenden Spaziergang in der Dezemberkälte mache ich es manchmal wie die Bären: ich lege mich auf mein Ledersofa und mache einen Winterschlaf. Da gibt es aber einen kleinen Unterschied: spätestens nach 2 Stunden bin ich wieder top fit und bereit zu neuen Taten. Jetzt aber wünsche ich allen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start in ein glückliches 2017 !

 

November 2016

Sonnige Herbsttage Ich liebe den Herbst! Was gibt es schöneres, als an einem sonnigen Herbsttag durch die Wälder zu streifen? Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es mir dabei nie langweilig wird. Und damit auch Frauchen und Herrchen ihren Spass haben, lasse ich mir immer wieder mal eine kleine Akrobatik-Show einfallen.... natürlich wie immer ohne Netz und doppelten Boden!

 

Oktober 2016

Ein herrlicher Altweiber-Sommer Das prächtige Spätsommerwetter ist optimal für mein Dummytraining. Nach einer Knieoperation ist mein Frauchen wieder fast so fit wie ein Turnschuh und wir können wieder gemeinsam in den Wäldern und auf den Wiesen trainieren. Schliesslich steht auch schon wieder die Entenjagd an und da wollen wir natürlich in hochform sein! Freut euch Entchen, ich habe nichts verlernt.

 

September 2016

Sommerzeit ist Badezeit Ende August hat der Sommer nochmal so richtig eingeheizt. Bei Temperaturen über 30 Grad ist ja wohl klar, wo ich zu finden bin: an oder noch besser in meiner Aare! Unermüdlich stürze ich mich in die Fluten, um das Balli zu retten. Dass ich dafür unbeding ein Leckerli bekommen muss, sollte eigentlich selbstverständlich sein.

 

August 2016

Der Schweizer Nationalfeiertag Am 1. August feiert die Schweiz ihren Geburtstag. Und wenn es ums Feiern geht, bin ich wie immer an forderster Front dabei. Nebst Schweizerfahnen, Bratwürsten und Bier ist die Nationalhymne ein absolutes MUSS. Zur Freude aller Zuhörer habe ich mir kurzerhand die Trompete geschnappt und die Strophen 1 bis 3 zum Besten gegeben. Jetzt wäre es höchste Zeit, mir auch die Bratwürste und das Bier zu servieren!

 

Juli 2016

So muss ein Badepool sein! Das nenn ich mal einen exklusiven Badepool! Während im Flachland die Hitzewlle so richtig einheizt, geniesse ich auf der Fürenalp einen Badespass der besonderen Art. Auf 1'850 M.ü.M. bietet dieser See nebst einer willkommenen Erfrischung eine unschlagbare Aussicht über das ganze Tal. Besser geht nicht mehr!

 

Juni 2016

Wir bauen einen Staudamm Heute helfe ich meinen Freunden, den Bibern, einen Staudamm in der Aare zu bauen. Dazu brauchen wir zuerst einmal ein paar grosse und schwere Baumstämme. Da ich als "Schwarznasenbiber" besonders kräftig bin, kümmere ich mich schon mal ums Grobe und kippe dieses Teil ins Wasser. Die Unterwasser-Arbeiten überlasse ich dann meinen Kollegen.

 

Mai 2016

Sonnenbad in der grünen Wiese So richtig Frühling will es dieses Jahr wieder mal nicht werden, aber ein paar sonnige Tage durften wir dennoch geniessen. Ich liebe es, wenn mir die Sonne meinen schwarzen Pelz aufwärmt. Hier verstecke ich mich im Gras und beobachte mein Frauchen beim Versuch, meinen Dummy unbemerkt zu verstecken....

 

April 2016

Das erste Frühlingswochenende Der Frühling hat schon mal kurz vorbei geschaut und uns prächtiges Wetter geschenkt. Natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt und mit meinem Rudel die Aareufer erkundet. Ihr glaubt gar nicht, was es da alles zu finden und zu entdecken gibt! Für die begehrtesten Fundstücke habe ich mich dann auch ohne zu zögern in die kalten Fluten gestürzt.

 

März 2016

Abenteuer im Wald So ein Waldspaziergang ist ja unheimlich spannend. Immer gibt es wieder etwas zu entdecken oder zu erforschen. Aber von Zeit zu Zeit ist es auch interessant, sich hinter den Büschen zu verstecken und ganz relaxt zu beobachten, was sich in der Umgebung so alles abspielt. Und da gibt es viel zu sehen: von der kleinen Haselmaus über Eichhörnnchen bis zu Rehen, Gämsen und Wildschweinen.

 

Februar 2016

Entenjagd Auch dieses Jahr durfte ich mit den Jägern auf die Entenjagd. Natürlich war ich begeistert und habe mein Bestes gegeben. Frauchen war so was von Stolz auf mich und auch die Jäger haben meine Arbeit gelobt und geschätzt; wir sind eben schon ein perfekt eingespieltes Jagdrudel. Jetzt ist die Saison vorbei und die Entchen haben erst mal wieder Ruhe vor uns. Aber wir kommen wieder....

 

Januar 2016

Mit Vollgas in ein neues Jahr Forever Sunshine wünscht allen ein super gutes 2016!! Auch wenn der Dezember keinen Schnee gebracht hat, habe ich immer viel Spass gehabt: spannende Spaziergänge, viel Dummyarbeit und ab und zu einfach nur rumblödeln. Mit ganz viel Schwung starte ich jetzt in unser Jubiläumsjahr: 10 JAHRE FOREVER SUNSHINE

 

 

Dezember 2015

Herrliche Bergwanderungen So lässt es sich leben: bis tief in den November hinein verwöhnte uns der Herbst mit Sonnenschein und herrlich warmen Temperaturen. Ich genoss das Wetter mit Ausflügen und Bergwanderungen. Jetzt aber freue ich mich auf den ersten Schneefall und kann es kaum erwarten, durch die weisse Pracht zu toben. "Dann mal los Frau Holle, es darf geschneit werden."

 

November 2015

Goldene Herbsttage Ich liebe den Herbst! Während es beim Morgenspaziergang schön kühl ist und manchmal auch Nebel hat, zeigt sich dann am Nachmittag die Sonne. Und mit ihr die prächtigen Farben der herbstlichen Bäume und Wälder. Ihr könnt euch sicher vostellen, dass ich am liebsten den ganzen Tag mit meinem Frauchen unterwegs wäre.

 

Oktober 2015

Der Herbst steht vor der Tür Nach einem prächtigen Sommer freue ich mich auf die herrlichen Herbsttage. Es ist nicht mehr so heiss und ich kann wieder auf den Wiesen rumtoben und mich in den Wäldern zwischen den Bäumen verstecken. So langsam aber sicher habe ich auch die Klettertechnik der Eichhörnchen durchschaut und es dauert nicht mehr lange, bis ich auch auf die Bäume klettern kann. Dann können mich die frechen Klettertierchen nicht mehr von oben herab auslachen.....

 

September 2015

Grosse Beute! Eigentlich bin ich ein Enten-Apportierhund und dass ich diese Arbeit perfekt beherrsche, wisst ihr sicher schon längst. Aber es gibt auch noch andere Herausforderungen, so wie zum Beispiel das Apportieren von Meister Lampe. Anlässlich eines Trainings habe ich aber gezeigt, dass ich auch in dieser Disziplin durchaus mithalten kann.

 

August 2015

Hitzewelle..... wer sagt den so was? Die Menschen beklagen sich ja immer über irgend etwas: zu heiss, zu kalt, zu nass, zu trocken..... Für mich ist das überhaupt kein Problem. Die heissen Juli-Tage habe ich wohl mehrheitlich im Wasser verbracht. Nebst meiner geliebten Aare habe ich auch das kalte, aber glasklare Quellwasser des Giessens sehr genossen. Ein paar weitere Bilder findet ihr unter meinen Abenteuern.

 

Juli 2015

Meine Lieblingsarbeit Echte Entchen zu apportieren ist für mich einfach das Grösste und ich mache meinen Job auch schon richtig gut. Im Sommer darf man die Tierchen natürlich nicht schiessen aber dafür hat mein Frauchen ja eine Tiefkühltruhe. Erst im Spätherbst geht es wieder richtig zur Sache und die Jäger haben mir auch schon versprochen, dass ich wieder mit darf.

 

Juni 2015

Ein fliegendes Geburtstagsgeschenk Dieses kuschelweiche Schäfchen habe ich von meinem Sohnemann Diemo zum Geburtstag bekommen. Ich habe ja schon viele Schafe gesehen, aber noch nie eines, das fliegen konnte. Ich glaube, ich züchte meine eigene Flug-Schafherde. Diese Tierchen machen viel mehr Spass als die normalen, grassfressenden Weidetiere....

 

Mai 2015

Wilde Flusslandschaften an meiner Aare Abenteuerliche Spaziergänge durch die wilden Landschaften an der Aare gehören zu meiner Lieblingsdisziplin. Nach einem erfrischenden Bad macht das Apportieren von meinem Wasserdummy an Land genau so viel Spass wie im Wasser. Schade ist, dass die Menschen überall ihren Abfall liegen lassen. Aber es gibt immer auch sehr interessante Sachen zu finden, seine es Fussbälle, Schlangen oder einfach nur einen toten Fisch....

 

April 2015

Feines Apportchen.... Ich kann das einfach nicht verstehen: wenn ich mit Frauchen an der Aare spazieren gehe, spühre ich jede Menge an Apportier-Entchen auf. Und wenn ich dann in perfekter Position wäre, um das Federtierchen zu apportieren, kommt von hinten immer ein resolutes "NEIN". Aber wenn dann auf der Entenjagd einer gebraucht wird um die geschossenen Tiere aus dem Wasser zu holen, bin ich wieder gut genug.....

 

März 2015

Training in der ersten Frühlingssonne Die Entenjagd ist für diese Saison abgeschlossen. Da ich aber für die nächste Saison bereits wieder gebucht bin, trainiere ich natürlich fleissig weiter. So ein Dummy hat zwar nich so viele flauschige Federn wie ein Entchen, aber es macht trotzem riesen Spass. Sobald ich meine Beute gefunden habe, bringe ich diese auf direkem Wege zu Frauchen und dass ich mir dann ein Leckerli verdient habe, ist ja wohl klar!

 

Februar 2015

Frauchens Geburtstag Kaum war Weihnachten und Neujahr vorüber, gab es schon wieder was zu feiern: mein Frauchen hatte Anfang Januar Geburtstag. Um dies auch gebührend zu feiern, fuhren wir kurzerhand ein paar Tagen nach Kandersteg. Wenn mein Frauchen was zu feiern hat, bin ich natürlich dabei. Es war einfach super: Sonne, Schnee und Spass ohne Ende.... was will ein Flat da noch mehr!

 

Januar 2015

Happy New Year FOREVER SUNSHINE WÜNSCHT ALLEN EIN GESUNDES UND GLÜCKLICHES 2015 ! Der Schnee hat ja diesen Winter lange auf sich warten lassen. Aber kurz vor dem Jahreswechsel ist Frau Holle endlich munter geworden und hat es so richtig schön schneien lassen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich kaum zu bremsen war und Herrchen hatte ganz schön Mühe, mich für ein Bildli vor die Linse zu bekommen.

 

 

Dezember 2014

Wo bleibt der Schnee...? Eigentlich ist es alle Jahre das selbe: im Dezember warten wir ungeduldig auf den erste Schnee... und warten, und warten.... und er kommt nicht. Frau Holle ist offenbar noch nicht ganz soweit. Aber wir sind ja sehr geduldige Zeitgenossen und bis Weinachten dauert es ja noch eine Weile. Bis dahin wünschen wir euch allen eine schöne und ruhige Adventszeit.

 

November 2014

Herbsttage mit Bilderbuchwetter Bei prächtigem Herbstwetter gibt es für mich nichts schöneres, als über die abgemähten Wiesen zu toben und durch die farbigen Wälder zu streifen. Mit meinem Rudel unternehme ich stundenlange Wanderungen und auch Spiel und Spass kommen dabei nie zu kurz. Wenn wir dann abends nach Hause kommen, will ich nur noch fressen und schlafen.... aber bereits am nächste Morgen bin ich wieder top fit und bereit für neue Abenteuer.

 

Oktober 2014

Urlaubserinnerungen Im Herbst bin ich mit Frauchen und Herrchen wieder einmal in meine geliebten Berge gefahren. Bei herrlichem Wetter haben wir abenteuerliche Wanderungen bis hoch hinauf ins felsige Gebirge unternommen. Kein Weg war mir zu steil und kein Abgrund zu tief; absolute Schwindelfreiheit ist dabei natürlich ein MUSS. Es war einfach genial und ich freue mich schon heute auf unseren nächsten Urlaub.

 

September 2014

Die Zeitung könnt ihr später lesen... Na hört mal Leute, Zeitung lesen am Samstag morgen ist ja o.k., aber es gibt da ein paar Sachen , die sind nun mal wichtiger und müssen zuerst erledigt werden: den Hund füttern, den Hund kraulen, mit dem Hund spielen, mit dem Hund spazieren gehen, mit dem Hund trainieren, dem Hund eine feine Zwischenmahlzeit anbieten..... Ich hoffe, ihr seht das genau so, sonst wünsche ich euch viel Erfolg bei unserem ersten Spiel: "wer erwischt die Zeitung"

 

August 2014

Agility im Wald Die Knallerei am 1. August hat Chuna mit absoluter Gelassenheit hin genommen; sie hat dem Spektakel vom Garten aus interessiert zugeschaut und zwischendurch auch mal ein Nickerchen gemacht. Im Gegensatz zu ihrem Rudel war sie am nächsten Morgen wieder in aller Frühe fit für die nächsten Abenteuer im Wald. Besonders stolz scheint sie auf den gefundenen Tunnel mit integrierter Pfotenkühlung zu sein.

 

Juli 2014

Bootsfahrt auf dem Rhein Chuna geniesst die flotte Fahrt mit einem Motorboot. Natürlich hat sie umgehend die Aufgaben des 1. Offiziers übernommen und hält Ausschau nach einem Schiff, das geentert werden kann. Und wenn es kein Schiff sein soll, so wäre auch eines der netten Entchen nicht zu verachten....

 

Juni 2014

Viel Spass an den Auffahrtstagen.... Das verlängerte Auffahrts-Wochenende war einfach nur super! Ich habe Frauchen und Herrchen an den Fluss mitgenommen und wir hatten viel Spass zusammen. Das Wetter war perfekt für für ein paar Schwimmeinlagen und einer im Rudel muss ja schliesslich auch immer wieder das Wurfgeschoss aus dem Wasser retten. Wer könnte das schon besser als ich....?

 

Mai 2014

Grosse Beute gemacht.... Es ist kaum zu glauben, was die Leute so alles an der Aare liegen lassen. Nebst unmengen an Abfall, Glasscherben und anderen Schweinereien, sind ab und zu auch ganz brauchbare Fundstücke dabei. Heute habe ich diesen kostbaren Fussball erbeutet, und das so kurz vor der WM.... einfach unglaublich.

 

April 2014

Kalorienarmer Snack.... Eigentlich mag ich viel lieber ein grosses, saftiges Stück Fleisch. Aber manchmal will mein Frauchen einfach nichts rausrücken. Ich soll nicht zu dick werden, sagt sie dann immer ganz vorwurfsvoll..... ; als ob ich ein Problem mit meiner Bikinifigur hätte. Aber egal, für den Notfall kann ich mich auch mit einem trockenen, zähen Stück Holz begnügen!

 

März 2014

Dem Frühling entgegen... Nachdem es sich Frau Holle diesen Winter eher gemütlich gemacht hat, muss sie jetzt auch nicht mehr mit der Arbeit beginnen. Ich freue mich schon heute auf die blühenden Wiesen, auf wärmende Sonnenstrahlen und natürlich auf ein Bad in meiner geliebten Aare. Und damit alles ein bisschen schneller geht, stürme ich dem Frühling schon mal ein Stück entgegen!

 

Februar 2014

Dummytraining statt Schneeschippen.... Ich glaube fast, mit dem Winter wird es dieses Jahr bei uns nichts mehr....aber eigentlich auch egal. So kann ich mit meinem Frauchen zusammen meiner Lieblingsbeschäftigung, der Dummyarbeit nachgehen. Und in dieser Disziplin bin ich zur Zeit einfach nicht zu bremsen und genug davon bekomme ich schon gar nicht. Es ist einfach genial !

 

Januar 2014

Mit Vollgas ins 2014 HAPPY NEW YEAR euch allen! Das neue Jahr hat zwar ohne Schnee angefangen, aber dafür hat es der Sonnengott gut mit uns gemeint. Bei herrlichem Wetter lässt es sich auch ohne Schnee wunderbar in den Wäldern rumtoben. Ich freue mich auf ein spannendes 2014 und bin mir sicher, mit meinem Rudel wieder viele neue Abenteuer zu erleben.

 

 

Dezember 2013

Es ist Adventszeit... ... und dieses Jahr hat auch die liebe Frau Holle einen Blick auf den Kalender geworfen. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit hat sie es kräftig schneien lassen. Auf den Jurahöhen hat sich eine herrliche Schneedecke gebildet und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich da nicht mehr zu bremsen war. Mit meinem Balli im Schnee rumtoben ist einfach genial und bietet auch grosse Vorteile: wenn ich nach Hause komme, muss ich nicht mal unter die Gartendusche!

 

November 2013

Wieder einmal Flugwetter..... Nachdem Chuna ihre Dummyprüfung erfolgreich bestanden hat, geniesst sie wieder einmal wilde Balljagden, ungezwungenes Herumtoben und einfach die ganze Gegend unsicher zu machen. Es scheint sogar, als würde sie beim Apportieren noch höher fliegen als zuvor.....

 

Oktober 2013

Erinnerungen an unseren Urlaub Leider gehört der Urlaub bereits wieder der Vergangenheit an. Ich hatte mit meinem Rudel eine super gute Zeit. Nebst viel Rumgetobe, Entdeckungsreisen und sogar einem Kampf mit einer Schlange habe ich viele waghalsige Sprünge erfolgreich absolviert.... es ist nur halb so wild, wie es auf diesem Foto aussieht. Schon heute freue ich mich auf die nächste grosse Reise in ein neues Abenteuerland.

 

September 2013

Ein herrlicher Sommer... Schon steht der Herbst wieder vor der Tür. Der Sommer war einfach herrlich: Sonne, Wasser und Badewetter ohne Ende. Was gibt es schöneres für einen Flat als stundenlanges Rumtoben am Flussufer, wilde Balljagden in unwegsamen Gelände und zwischendurch immer wieder ein erfrischendes Bad. Ich hab's in vollen Zügen genossen und von mir aus kann der Herbst genau so schön werden, denn da steht ja noch etwas ganz besonderes auf dem Programm: Urlaub! Nächstes mal bringe ich euch viele Bilder von meinen Herbstferien mit.

 

August 2013

Unser Nationalfeiertag.... Der 1. August ist bekanntlich der Schweizer Nationalfeiertag. Zwischen Grillwürsten, Feuerwerk und Lampions wird Land auf und Land ab die Nationalhymne gesungen. Ich habe meine Hausaufgaben erledigt und fleissig geübt, schliesslich wollen wir ja nicht als Spielverderber da stehen. Sobald alle ruhig sind, werde ich mal die erste Strophe zum Besten geben.....

 

Juli 2013

Chuna gibt alles.... Während ihres Dummytrainings ist Chuna hoch konzentriert. Weder tiefe Gräben noch umgefallene Baumstämme können sie davon abhalten, ihr Ziel auf kürzestem Wege zu erreichen. Auch wenn dazu manchmal halsbrecherische Manöver notwendig sind, lohnt es sich für Chuna allemal. Und wisst ihr was: es macht auch noch riesigen Spass!

 

Juni 2013

Endlich wieder mal Sonne ! Der Frühling hat uns ja wettermässig nicht so richtig verwöhnt. Dafür mussten wir die paar wenigen Sonnenstunden sofort ausnutzen, um unser Monatsfoto zu schiessen. Obwohl ich natürlich auch Regen, Schlamm und Matsch liebe, ist es doch ein besonderes Vergnügen über eine blühende Blumenwiese zu toben. Ab jetzt soll's ja endlich wärmer werden und ich freue mich schon auf die bevorstehende Badesaison.

 

Mai 2013

Tauben-Apportiertraining Der 1. Mai ist für die meisten Menschen arbeitsfrei. Nicht aber für mich! Ich durfte meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Apportieren nachgehen. Und diesmal musste ich nicht nur Stoffdummies einsammeln, heute haben wir mit einer richtigen Taube gearbeitet. Wie ich es gelernt habe, bringe ich das Vögelchen brav meinem Frauchen zurück. Sie war ja so was von stolz auf mich...

 

April 2013

Wo bleibt der Frühling? Nachdem wir lange auf den Schnee warten mussten, will jetzt dafür der Frühling nicht kommen. Auch die Ostertage waren wettermässig sehr besch....eiden und der Osterhase musste seine Eier im Schnee verstecken. Uns bleibt nichts anderes übrig als geduldig auf wärmere Temperaturen zu warten und bis dahin jeden Sonnenstrahl optimal zu geniessen. Auf diesem Monatsfoto warte ich brav, bis Herrchen das Bild im Kasten hat und mir endlich mein Balli wieder werfen kann.

 

März 2013

Endlich Schnee...... Der Winter hat lange auf sich warten lassen, aber im Februar hat er dann voll zugeschlagen. Jede Menge Schnee, kalte Temperaturen und Sonne sorgten für Spass ohne Ende. Auf diesem Bild üben wir gerade unser berühmtes "Rundum", dabei muss ich einmal um den Baum rum rennen und bekomme anschliessend ein Leckerli - ist doch ein cooles Spiel.

 

Februar 2013

Fällt der Winder dieses Jahr aus? Was ist nur mit dem Wetter los? Es will einfach nicht Winter werden. Die Temperaturen klettern auf Frühlingshafte 15 Grad und an Schnee ist nicht zu denken. Anstatt im Schnee zu buddeln, muss es eben der Sandstrand an meiner geliebten Aare auch tun und wisst ihr was: bei Sonne, Sand und Wasser kommt bei mir fast ein bisschen Urlaubsstimmung auf.

 

Januar 2013

Silvester-Dummytraining Obwohl es im Dezember bereits einmal kräftig geschneit hat, lag an Weihnachten und Neujahr kein Schnee mehr. Uns war das egal. Mein Rudel und ich genossen die freien Tage in vollen Zügen mit langen Spaziergängen, viel rumalbern und jede Menge Spass. Natürlich habe ich auch weiter an meiner Jagdtechnik gearbeitet und die Dummys aus allen erdenklichen Situationen sauber und perfekt apportiert.

 

 

Dezember 2012

Chuna, die Taubenjägerin Natürlich hat Chuna diese Taube nicht selber erlegt. Aber selbst während der Aufzucht ihres D-Wurfes war Chuna konzentriert und aufmerksam wie ein alter Indianer. Die Apportierarbeit hat sie wie gewohnt perfekt erledigt. Nachdem jetzt ihre Rasselbande ausgezogen ist, kann sich Chuna wieder voll auf ihre Leidenschaft, das Apportiertraining konzentrieren. Sie und ihr Frauchen freuen sich bereits auf die kommende Saison und wir alle sind gespannt, was diese uns wohl bringen mag.

 

November 2012

Chuna, unsere Supermami Chuna ist die geduldigste Mami der Welt. Liebevoll kümmert sie sich um ihre Babies und geniesst es, mit ihnen zu spielen und zu schmusen. Die kleinen dürfen sich fast alles erlauben und selbst in der siebten Woche lässt Chuna sie noch säugen. Nur ganz selten, wenn die kleinen Racker ihre Grenzen überschreiten, gibt es einen erzieherischen Knurrer oder auch mal heftigeren Stups mit der Nase.

 

Oktober 2012

Chuna ist die geborene Supermami Obwohl es Chuna's erster Wurf ist, zeigt sie sich absolut instinktsicher. Wie schon bei der Geburt meistert sie ihre Aufgabe bei der Aufzucht mit Bravour. Sie liebt ihre Babies innig und kümmert sich rührend um sie. Falls aber mal einer übertreiben sollte, kann es durchaus mal einen erzieherischen Stupser mit der Schnauze geben.

 

September 2012

Apportiertraining in der Trächtigkeit Auch als werdenden Mama lässt sich Chuna nicht von ihrem geliebten Apportiertraining abhalten; nicht mehr ganz so schnell und halsbrecherisch, aber immer noch mit Begeisterung, Disziplin und Stolz bringt sie den gefundenen Dummy ihrem Frauchen zurück.

 

August 2012

Happy Birthday Helvetia Heute ist der 1. August, unser Nationalfeiertag. Nebst Feuerwerk und Bratwürsten gehört natürlich unser Nationalsport, das Fahnenschwingen, unbedingt dazu. Ich habe fleissig geübt und kann locker mit jeder Trachtengruppe mithalten. Jetzt fehlen eigentlich nur noch ein paar urchige Alphornklänge... dann wartet mal bis zum nächsten Jahr....

 

Juli 2012

Agility Das macht richtig Spass, Freunde! Einmal in der Woche trainiere ich mit Herrchen Agility. Im Flitzetempo über Sprünge, durch Tunnels, über den Laufsteg oder wie auf diesem Schnappschuss mit einem souveränen Hüpfer durch den Pneu. Hier ist ein präzises Augenmass gefragt, sonst viel Vergnügen.... Eigentlich macht auch Herrchen seine Sache schon recht gut, nur manchmal muss ich ihm den richtigen Weg durch den Parcour zeigen. Aber was soll's? Hauptsache ist doch, dass er was für seine Fitness tut und dass wir Spass zusammen haben.

 

Juni 2012

Freudensprünge im Urlaub Meinen 3. Geburtstag habe ich mit Frauchen und Herrchen in den Dolomiten gefeiert. Es war einfach genial. Wer bekommt schon eine 14-Tage-Geburtstagsparty geboten! Natürlich habe ich unsere Wanderungen und Entdeckungsreisen voll ausgekostet und einen Freudenhüpfer nach dem anderen in allen Variationen gemacht.... Ich war jeden Abend nudelfertig und muss mich jetzt erstmal vom Urlaub erholen.

 

Mai 2012

Neue Heuschreckenart entdeckt! Extrem kräftige Sprungbeine, kleine Flügel seitlich am Kopf, schwarz, ziemlich gross und dicht behaart, am hinteren Körperteil mit einem kräftigen Stachel ausgestattet. Wer so einem Hüpfer begegnet sollte besser einen Schritt zur Seite machen, bremsen oder ausweichen gehören nicht zur Stärke dieser seltenen Spezies!

 

April 2012

Vorsicht - Flughunde im Tiefflug... Geschicktes Ausbalancieren mit aufgestellten Ohren gehört zweifelsohne zu den speziellen Eigenschaften eines Flats. Auch die schwierigsten Flugmanöver lassen sich auf diese Art spielerisch leicht und elegant meistern. Wer dann im Vorbeiflug noch ein cooles Lächeln für den Fotografen bietet, ist ein absoluter Meister seiner Klasse.

 

März 2012

Endlich richtig Winter Der Februar hat sich von seiner besten Seite gezeigt: eisige Temperaturen, Schnee und Sonnenschein.... einfach nur genial! Ich habe unsere Winterspaziergänge genossen. Im Schnee rumtoben, auf jeden Baumstamm klettern, ab und zu ein Extraleckerli und mein warmer Pelz haben mich vor dem Erfrieren gerettet. Langsam wird es jetzt wieder wärmer ich freue mich auf den bevorstehenden Frühling.

 

Februar 2012

Ich weiss genau: da muss was sein! Man soll nie die Beobachtungsgabe eines Flat unterschätzen! Selbst Herrchens Ablenkungsmanöver und Frauchens belangloses Getue vermögen mich nicht zu täuschen. Hier wurde ein Leckerli versteckt und meine ausgeprägte Spürnase wird es auch finden - ich habe Zeit ohne Ende….

 

Januar 2012

Brummschädel nach der Silvesterparty? Ehrenwort Leute, ich habe kein's über den Durst getrunken! Aber mit dem letzten Glas war irgend etwas nicht in Ordnung...! Ich verstehe die Welt nicht mehr: obwohl ich keine Katzen mag, habe ich jetzt einen Kater.

 

 

Dezember 2011

Weit und breit kein Schnee in Sicht... Schon bald ist wieder Sankt Nikolaus Tag und eigentlich sollte sich Frau Holle so langsam an die Arbeit machen! Im Moment geniesse ich noch das prächtige, spätherbstliche Wetter und an Schnee ist überhaupt nicht zu denken. Egal, mir macht es Spass, über die abgemähten Felder zu rennen, im Wald durch das knietiefe Laub zu waten und mich wie auf diesem Foto hinter Hecken und Sträuchern zu verstecken.

 

November 2011

Urlaubserinnerungen Es scheint mir schon eine Ewigkeit her, mindestens gefühlte 100 Jahre! Obwohl ich auch zu Hause viel unternehme, jede Menge Spass habe und manchmal auch Action pur erlebe, freue ich mich schon heute auf die nächsten Ferien mit meinem Rudel. Wo werden wir wohl unseren nächsten Urlaub verbringen?

 

Oktober 2011

Die Leidenschaft eines Flat Chuna stürmt durch das dichteste Unterholz, zwängt sich zwischen Hinternissen durch und schnappt sich blitzschnell den erschnüffelten Dummy. Kaum hat sie die Beute im Fang, fliegt sie förmlich über den Waldboden, nur um die Beute schwanzwedelnd und voller Stolz ihrem Frauchen zu apportieren.

 

September 2011

Meine Reise in den Bregenzer Wald Im August verbrachte ich mit Frauchen und Herrchen ein paar Tage im Bregenzer Wald. Es waren die heissesten Tage des Jahres und ich nutzte jede Gelegenheit für ein erfrischendes Bad in einem kühlen Bergsee. Und dann das unglaubliche: am Freitag schwitzten wir bei Temperaturen um die 35 Grad Celsius bei jedem Schritt, nach einem kräftigen Temperatursturz in der Nacht hat es am Samstag morgen tatsächlich geschneit.... da soll noch einer die Wettergötter verstehen.

 

August 2011

Spielen in der Abendsonne Hey Leute, es sieht zwar einfach aus, aber so ein UFO direkt im Flug zu fangen erfordert einiges an Können und an Konzentration! Für dieses Ding hier stehen die Chancen schlecht, das wird mir auf keinen Fall entkommen...

 

Juli 2011

Eine Schönheit in der Blumenwiese Während bei uns im Flachland die Felder schon gemäht sind, blühen in den Alpen herrlich duftende Alpwiesen in den schönsten Farben. Chuna geniesst es sichtlich mitten in dieser Pracht für ein Fotoshooting zu posieren.

 

Juni 2011

Traumhaftes Frühlingswetter Die Temperaturen waren in den letzten Wochen einfach ideal für ein erfrischendes Bad. Ich liebe es, meinen Wasserdummy aus den Fluten zu retten oder einfach nur so im Wasser rum zu toben. Wenn sich dann auch noch Frauchen und Herrchen in die Aare stürzen und mit mir im Wasser rumalbern, ist die Welt für mich einfach nur perfekt!

 

Mai 2011

Der Sonne entgegen... Selbst nach einem ausgedehnten Spaziergang mit Schwimmeinlagen ist Chuna noch lange nicht erschöpft. Das schöne Frühlingswetter und eine wunderbare Blumenwiese motivieren die junge Dame zu sportlichen Höchstleistungen.

 

April 2011

Chuna gibt alles... Dieses junge Kraftpaket kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, einen Dummy zu apportieren. Egal, ob zu Land oder zu Wasser; Chuna zeigt immer vollen Körpereinsatz um den gefundenen Dummy dann stolz und schwanzwedelnd ihrem Frauchen zu bringen.

 

März 2011

Es gibt viel zu tun.... Der Frühling steht vor der Türe und da ist es unbedingt nötig, die Flussufer ordentlich aufzuräumen. Ich fange schon mal damit an und bringe meine Beute in Sicherheit.

 

Februar 2011

Chuna in Action Als der Winter im Januar eine kurze Pause einlegte, genoss Chuna die ersten abenteuerlichen Erkundungstouren an der Aare. Für ein Bad war es noch etwas zu kalt, umso schöner waren die wilden Jagden durchs Schilf, Sprünge über umgestürzte Baumstämme und auch ein Fussbad im Fluss gehörte doch noch dazu.

 

Januar 2011

Weisse Weihnachten An Weihnachten hat's geschneit! Für Chuna war die weisse Pracht das schönste Weihnachtsgeschenk. Als sich dann auch noch die Sonne zeigte, war die schwarze Rennmaus nicht mehr zu halten und sie genoss stundenlange Spaziergänge und Rumtoben im Schnee ohne Ende.

 

 

Dezember 2010

Der Winter hat Einzug gehalten Bereits Ende November sind die ersten Schneeflocken gefallen. Aber heute, pünktlich am ersten Dezembertag hat der Winter so richtig zugeschlagen. Was für viele Autofahrer lästig ist, bedeutet für mich reinstes Vergnügen, riesigen Spass und grenzenlose Freude.

 

November 2010

Sprung... , Sprung...., Sprung..... Wie eine Ballerina hüpft Chuna locker von einem Stein zum anderen und schafft so die Flussüberquerung ohne dabei nasse Füsschen zu bekommen. Dass sich Chuna 5 Minuten später in die Fluten stürzte, um ihren Ball zu retten, muss ja niemand wissen!

 

Oktober 2010

Chuna, das Bauernmädel.... Die letzten Wiesen sind gemäht und das Heu ist eingebracht. Dass Chuna bei der Feldarbeit tatkräftig mitgeholfen hat, ist ja wohl klar. Und wisst ihr was? Das ganze hat einen Morzspass gemacht!

 

September 2010

Isheena zusammen mit Chuna Zum letzten mal dürfen wir heute ein gemeinsames Monatsfoto von Isheena und Chuna aufschalten. Die beiden überqueren ihren Lieblingsbach, den Giessen, auf einem umgestürzten Baumstamm. Wie immer will natürlich keiner der Dickköpfe den Weg freimachen.... ! Ab heute muss Chuna die Fotosessions für das Monatsbild alleine bestreiten.

 

August 2010

Rennen was das Zeug hergibt.... Heute, am Schweizer Nationalfeiertag genossen Isheena und Chuna ausgiebige Spaziergänge, viel Rumgetobe im und am Wasser und auch Wettrennen über Wiesen und Felder gehörten unbedingt dazu. Die beiden sind so nudelfertig, dass sie von der Knallerei heute abend wohl nicht sehr viel mitbekommen werden.

 

Juli 2010

Den Blick für das Wesentliche nicht verlieren Auf unseren Spaziergängen und Wanderungen gibt es immer wieder viel Sehenswertes zu entdecken. Während die Einen die fantastische Aussicht in die Natur geniessen, scheint anderen ein Leckerli wohl wesentlich interessanter und wichtiger zu sein.

 

Juni 2010

Ausflug in die grüne Wildnis Isheena und Chuna lieben es, durch wildes und unerforschtes Gelände zu toben. Unermüdlich wird jede Ecke erforscht, immer auf der Suche nach einem Abenteuer oder wenigstens nach etwas Fressbarem.

 

Mai 2010

Wettschwimmen zwischen Mutter und Tochter Isheena und Chuna lieben das Wasser. Für ihr Lieblingsspielzeug würden die beiden Kopf und Kragen riskieren. Und damit es keinen Streit gibt, hat jedes der Mädels ein eigenes Balli bekommen.

 

April 2010

Mit fliegenden Ohren durchs Schilf Isheena und Chuna geniessen die ersten warmen Tage in diesem Jahr. Kaum hat die Frühlingssonne die kalten Wintertage abgelöst, erobern die beiden den Badestrand an der Aare. Schwimmen, Rennen und Rumtoben ohne Ende... was kann einen Hund wohl glücklicher machen?

 

März 2010

Schwarzwild? Kürzlich wurden in den Wäldern rund um Villnachern eigenartige Wildtiere gesichtet. Die Fachleute rätseln noch heute, ob es sich um eine spezielle Art der legendären Trüffelschweine handelt oder ob es die seltenen Schwarznasen-Schweine sind. Egal, Isheena und Chuna haben sichtlich Spass daran durch die Landschaft zu stöbern und die beiden geniessen es, gemeinsam alles ganz genau zu untersuchen und sind immer auf der Suche nach neuen Abenteurn.

 

Februar 2010

Chuna und Isheena beim Spielen Chuna ist inzwischen acht Monate alt und schon so gross wie ihre Mama Isheena. Die beiden lieben das gemeinsame Spiel und obwohl Isheena noch viel kräftiger ist, lässt sie die freche Chuna meistens gewinnen.

 

Januar 2010

Leise rieselt der Schnee... Forever Sunshine wünscht allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches 2010. Chuna und Isheena schauen fasziniert dem Schneetreiben zu. Für Chuna ist es der erste Winter und sie kann kaum glauben, dass der Regen plötzlich als weisse Flocken zur Erde fällt. Oder haben die beiden etwa das Christkind im Wald gesehen?

 

 

Dezember 2009

Heute ist Sankt Nikolaus Tag Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine schöne, weisse Schneedecke. Mama Isheena hat der kleinen Chuna schon sehr viel erzählt vom Zauber der Weihnacht und vom Spass in der weissen Schneepracht. Chuna kann es kaum erwarten, dies alles zum ersten mal selber zu erleben.

 

November 2009

Schwarznasenbesuch bei Forever Sunshine Am Tag nach Halloween bekamen Isheena und Chuna Besuch von der Verwandtschaft. Da war zum einen Chunas Schwester Cindy, die sich glücklicherweise bestens von ihrem Unfall erholt hat. Später am Nachmittag stiessen auch noch die Oma Mandy mit Sally und Eadan aus dem Splashing Water's-Rudel dazu. Die 6 Schwarznasen hatten mächtig Spass zusammen und werden heute Abend wohl alle tief und fest schlafen.

 

Oktober 2009

Die zwei Schönheiten der Berge.... Isheena hat ihrer Tochter Chuna schon viel von den Bergen erzählt. In den Herbstferien im Bündnerland hatte sie endlich die Gelegenheit, der kleinen Chuna die Berge zu zeigen. Isheena scheint richtig stolz auf "ihre Welt" zu sein und Chuna kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

 

September 2009

Die Sommer-Bademode 2009 Isheena trägt diesen sexy Body nicht nur zum Spass. Nach dem C-Wurf wurde in ihrem Gesäuge ein vermeintlicher "Mamatumor" festgestellt, der sicherheitshalber entfernt werden musste. Nun wären eigentlich 10 Tage Ruhe, wenig Bewegung, kein Rumtoben und Leinenzwang angesagt... gar nicht so einfach mit der quirligen Chuna an der Seite. Zum Glück erwies sich der Knoten als harmlos und die Genesung schreitet schnell voran. Bereits am zweiten Tag nach der OP liess sich Isheena die Spielstunden mit Tochter Chuna nicht mehr verbieten. Wir danken allen für die guten Wünsche und für das Daumendrücken.

 

August 2009

Schwimmunterricht bei der Mama Mama Isheena nutzt die heissen Sommertage um der kleinen Chuna das Schwimmen zu lernen. Den beiden scheint das kühle Nass mächtig Spass zu machen und Chuna hat eigentlich gar nicht gemerkt, dass da plötzlich kein Boden mehr unter den Pfoten war.

 

Juli 2009

Mein Mama-Job Eigentlich haben meine Babies gar keinen Platz mehr an meinen Zitzen. Aber als engagierte Mama kann ich ihren bettelnden Blicken einfach nicht widerstehen.

 

Juni 2009

Der Mama-Job ist ganz schön anstrengend Isheena macht ihre Aufgabe als Mama ausgezeichnet. Daher ist es durchaus angebracht, dass sie von ihrem Frauchen mit besonderen Leckereien verwöhnt wird.

 

Mai 2009

Trächtig sein macht durstig... Den ganzen Tag so einen dicken Bauch in der Gegend rum zu tragen ist ganz schön anstrengend. Obwohl unsere Spaziergänge schon merklich kürzer werden, geniesse ich diese willkommene Erfrischung in vollen Zügen.

 

April 2009

Mein neues "flieg-durch-die-Luft-Ding" Endlich ist der Schnee weg und die Wiesen werden langsam wieder grün. Neulich hat mir mein Frauchen ein neues Spielzeug gekauft. Ist ja wohl klar, dass ich die Gelegenheit unbeding nutzen will und die Flugeigenschaften von diesem Gerät eingehend testen muss.

 

März 2009

Der Frühling steht vor der Türe Der letzte Schnee schmilzt unter den warmen Sonnenstrahlen und die Bäume und Sträucher schlagen wieder aus. Aber dieser hier tut keinem mehr was, versprochen!

 

Februar 2009

Ein Feund aus einer anderen Welt Das Lama und ich haben uns zwar bestens verstanden, aber abgesehen von vier Pfoten und einem warmen Pelz haben wir wirklich nicht sehr viele Gemeinsamkeiten.

 

Januar 2009

Ein afrikanischer Schlittenhund He, Freunde, ich liebe den Winter und den Schnee! Und nur weil ich schwarz bin, heisst das noch lange nicht, dass ich keinen Schlitten ziehen kann!

 

 

Dezember 2008

Advent, Advent... ist Guezli Zeit! Da ich bekanntlich das ganze Jahr ein sehr braves Hundemädchen bin, macht mein Frauchen in der Adventszeit extra für mich ganz spezielle Hundeguezli. Ist ja klar, dass ich als hochbegabter Qualitätscontroller das Geschehen aus nächster Nähe mit strengen Augen überwachen und ab und zu sogar eine Probe persönlich testen muss.

 

November 2008

Herbstzeit ist Sammelzeit Auf einem ausgedehnten Spaziergang bei herrlichem Herbstwetter denkt Isheena natürlich bereits an den bevorstehenden Winter. Um auch in der kalten Jahreszeit nicht frieren zu müssen, sammelt sie schon mal genügend Brennholzreserven.

 

Oktober 2008

Schnell wie der Wind.... Der Herbst steht vor der Türe und bevor die letzten Wiesen gemäht werden, geniesse ich es noch durch das hohe Grass zu toben und meinem Stöckchen hinterher zu jagen.

 

September 2008

Entchen apportieren... Am liebsten würde ich meinem Frauchen ja richtige Enten bringen, aber das gehört sich für einen gut erzogenen Flat nicht; daher begnüge ich mich mit dieser Dummy-Ente. Es macht trotzdem riesigen Spass!!

 

August 2008

Pure Lebensfreude Ich kann mir wirklich nichts schöneres vorstellen, als bei schönstem Wetter einen Ausflug mit meinem Rudel an einen kühlen Bergsee zu unternehmen. Hier jage ich unermüdlich meinem Stöckli nach. Nach rund eineinhalb Stunden war ich noch quitschfidel, nur mein Rudel war fix und fertig vom vielen Werfen.....

 

Juli 2008

Frische Forelle So gefällt mir mein Hundeleben: seit mein Frauchen auf eine gesunde Ernährung achtet, bekomme ich immer wieder besondere Leckereien. Da soll noch einer sagen, gesundes Futter schmeckt nicht...!

 

Juni 2008

Ich bin kein Frosch !!!! Auch wenn ich grad etwas von dem Grünzeug auf der Nase habe! Könnt ihr mal aufhören euch halb tot zu lachen und mir dafür da raus helfen !?!?

 

Mai 2008

Für ein gesundes und glänzendes Fell Endlich ist die Badesaison eröffnet. Von meinen tollkühnen Sprüngen ins Wasser gibt's auf diesen Seiten schon viele Bilder. Aber genau so wichtig ist nach einem erfrischenden Bad die Fellpflege. Hier verrate ich euch mein Geheimnis für mein glänzendes, dichtes Fell.

 

April 2008

Der Frühling ist da... ... und bis zur Eröffung der Badesaison geniesse ich es, über die grünen Wiesen zu rennen, meinen schwarzen Pelz in der Sonne zu wärmen und mich einfach so richtig auszutoben. Hier bin ich gerade mal am ausprobieren, wie schnell der Fotograf sich mit einem Hechtsprung nach links retten kann...

 

März 2008

Sport und frische Luft erhalten jung und gesund Na gut, ich geb's ja zu: diesen Baumstamm habe ich nicht selber umgehauen. Aber er eignet sich hervorragend für mein "outdoor Agility-Training" und der Spassfaktor ist extrem hoch.

 

Februar 2008

Ich habe Geburtstag!!! Am 30. Januar durfte ich meinen 5. Geburtstag feiern. Mein Frauchen hat sich etwas ganz spezielles ausgedacht und hat mir mein Alter mit Wursträdchen auf den Boden geschrieben. Die Warterei für das Föteli schien mir endlos lange, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

 

Januar 2008

Wunderbare Winterwelt Nebel und frostige Temperaturen verwandeln die Landschaft in eine wahre Märchenwelt. Isheena hat sich von der Aufzucht des B-Wurfes vollständig erholt und kann nicht genug bekommen vom Rennen, Rumtoben und Stöckchen apportieren.

 

 

Dezember 2007

Wo bleibt der Schnee?? Es ist bereits wieder Dezember. Obwohl es schon einmal ein bisschen geschneit hat, reichte es bisher noch nicht, um so richtig im Schnee rum zu toben. Ich glaube fast, ich muss da mal mit dem Wettergott ein ernsthaftes Wörtchen reden!

 

November 2007

Ich bin ein Flat! Meine Kleinen vom B-Wurf haben sich bei ihren neuen Familien bestens eingelebt und ich habe endlich wieder Zeit, mit meinem Frauchen das Apportieren zu trainieren. Frauchen macht das eigentlich schon ganz gut! Weil sie aber das Werfen noch ein bisschen üben muss, bringe ich ihr den Dummy nochmals zurück.... so lange, bis alles perfekt sitzt!

 

Oktober 2007

Ich habe jetzt den Führerschein! In den Herbstferien in Klosters habe ich kurzerhand den Führerschein erworben. Somit ist jetzt Schluss mit der Latscherei, und wenn Frauchen und Herrchen sich mal ein Glässchen zuviel genehmigt haben, kann ich die beiden sicher nach Hause chauffieren.

 

September 2007

Zwischenverpflegung bei der Mama Langsam werden die Kleinen entwöhnt. Sie sind inzwischen ganz schön gross und kräftig geworden und Isheena muss sich mit allen Vieren festhalten, um nicht umgestossen zu werden.

 

August 2007

Der "Mami-Job" ist ganz schön anstrengend Isheena kümmert sich rund um die Uhr um die kleinen B'chen. Nur ab und zu braucht auch sie eine kurze Auszeit. Natürlich wird sie dann mit einem wohlverdienten Leckerbissen verwöhnt.

 

Juli 2007

Mitte Juli erwartet Isheena ihren zweiten Wurf Natürlich wird Isheena während ihrer Trächtigkeit auf Händen getragen und nach Strich und Faden verwöhnt. Sie geniesst diese Aufmerksamkeit offensichtlich in vollen Zügen. Aber bald ist es mit der Ruhe vorbei und der Nachwuchs wird Isheena's volle Aufmerksamkeit fordern.

 

Juni 2007

...3, ...2, ...1, ... schnapp und Meins Es gibt sicher einfachere Arten an das wohlverdiente Futter ranzukommen. Aber es macht einen riesen Spass, sich seine Leckerli aus der Luft zu fangen.

 

Mai 2007

Verstecken zwischen den Felsen Das ist ein lustiges Spiel: ich verstecke mich zwischen den Felsbrocken und Frauchen kann dann mit dem Fotoapparat nach mir suchen. .....1, 2, 3, 4....... ich komme.... Oh, da hat mich mein Frauchen doch schon gefunden.

 

April 2007

Isheena in Action! Wenn's mal gerade keine Enten zum Apportieren gibt, genügt auch so eine fliegende Scheibe. Es macht einen heiden Spass diesem Fresbee hinterher zu jagen. Und wenn ich die Beute brav zu Frauchen zurück bringe, habe ich mir natürlich auch ein Leckerli verdient!

 

März 2007

Brunni oberhalb von Engelberg Diese komischen, bunten Vögel glauben wohl, sie könnten mir um die Ohren fliegen. Beeindruckt mich überhaupt nicht. Die können bestimmt nicht so cool auf der Bank sitzen wie ich.

 

Februar 2007

Balance-Akt auf den Baumstämmen Während meinen Waldspaziergängen bieten sich immer wieder Gelegenheiten, meine akrobatischen Fähigkeiten zu trainieren und zu optimieren. Nach einem waghalsigen Hochseilakt trennt mich nur noch ein tollkühner Sprung von meinen wohlverdienten Belohnungs-Leckerli.

 

Januar 2007

Ich bin ein Schneemonster Zwischen Weihnachten und Neujahr machte meine Familie mit mir einen Ausflug nach Kandersteg. Zum ersten mal in dieser Saison gab's Schnee! Urlaub, Sonne, Schnee... ihr könnt euch sicher vorstellen, wie da bei mir die Post abging.

 

 

Dezember 2006

Weihnachtsausstellung in Wettingen Natürlich liebe ich es viel mehr, in der Natur draussen rum zu toben. Trotzdem habe ich mich meinem Frauchen zuliebe an der Ausstellung von der (fast) besten Seite gezeigt. So bekamen wir nebst einem super Richterbericht in der Bewertung das begehrte "V" für vorzüglich.

 

November 2006

Auf dem Weg an die Spitze... Obwohl die Skisaison noch nicht eröffnet war, konnte ich der Versuchung nicht widerstehen; ich musst mich einfach mal auf das Siegertreppchen stellen.

 

Oktober 2006

Meine Freundin Shiva und ich Nach einer anstrengenden Wanderung kam uns ein erfrischendes Bad im Berglimattsee sehr gelegen. Auch nach etlichen Murmeltier-Jagden reichte unsere Energie allemal für ein Wettrennen um das geliebte Balli.

 

September 2006

Ohne Seil und Haken Während meinem Sommerurlaub in den Zillertaler Bergen konnte ich wieder einmal mehr meine bergsteigerischen Erfahrungen unter Beweis stellen. Diese Leistung schreit geradezu nach einem Leckerli; Belohnung muss ja sein!

 

August 2006

Sprung ins kühle Nass Ein erfrischendes Bad in einem kühlen Bergsee ist das Allergrösste für mich. Wenn mir mein Frauchen dann noch einen Stock ins Wasser wirft, vermag ich wahre Wunder zu vollbringen und galoppiere geradezu über die Wasseroberfläche.

 

Juli 2006

Sommerhitze ist Schlabberzeit Wenn's im Sommer so richtig heiss ist, gibt es nichts besseres, als einen grossen Schlabber frisches Wasser direkt ab der Gartendusche zu geniessen. Da ist eine so grosse Zunge äusserst praktisch.

 

Juni 2006

Spielen mit Tochter Lessinha Nachdem die kleinen Welpen zu ihren neuen Familien gezogen sind, geniesst Isheena die eingekehrte Ruhe und ihr Dasein als alleinige "Prinzessin". Allerdings war die Freude über den Besuch der kleinen Lessinha riesig, und die beiden tobten wieder im Garten rum wie einige Wochen zuvor.

 

Mai 2006

Apportiertraining mit Entenflügel Auch als engagierte Mutter von 8 Welpen lässte Isheena es sich nicht nehmen, von Zeit zu Zeit ihrer Leidenschaft, dem Apportieren, nachzugehen. Schliesslich muss sie ihrem Nachwuchs auch zeigen, was ein richtiger Flat alles können muss, bis er zu den "Grossen" gehört.

 

April 2006

Mein ganzer Stolz - Meine acht Babies halten mich ganz schön auf Trab. Jeder Tag mit ihnen ist spannend und voller Überraschungen. Ich bin wirklich stolz auf die kleine Schar! Alles über die Entwicklung und die Abenteuer der kleinen Racker könnt ihr in der Rubrik "Zucht - A-Wurf" nachlesen. Viel Spass dabei!

 

März 2006

Isheena nach dem MUKI-Turnen Auch eine angehende Mutter muss sich körperlich fitt halten; daher achtet Isheena genau darauf, keine ihrer geliebten MUKI-Turnstunden zu verpassen.

 

Februar 2006

Ein warmer Pelz ist jetzt Gold wert - Während einer Wanderung bei klirrender Kälte auf der Schafmatt ist mir dieser frierende, kleine Kerl begegnet. Weil die Natur ihn nicht wie mich mit einem dichten Fell ausgestattet hat, wurde er von seinem Herrchen einfach in ein warmes Mäntelchen gepackt. Ob das wohl einer dieser sagenumwobenen "afrikanischen Schlittenhunde" ist?

 

Januar 2006

Es hat geschneit... - Ich liebe es, in den verschneiten Landschaften herum zu toben. Jedes Lebewesen und insbesondere ein Flat braucht wesentlich mehr Energie, wenn es kalt ist. Daher scheint es mir durchaus angebracht, dass mir mein Frauchen ein Extra-Leckerli anbietet.

 

 

Dezember 05

Fleissig, fleissig..... - Der Winter steht vor der Tür! Da tut Hund und Mensch gut daran, frühzeitig genügend Holz für die kalten Tage zu sammeln. Natürlich gehe ich wie immer mit gutem Beispiel voran und schleppe schon mal die nötigen Brennholz-Reserven herbei.

 

November 05

Halloween - In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ziehen die Kinder von Tür zu Tür und erbetteln Süssigkeiten. Nur zu gerne hätte ich da auch mitgemacht, mein Frauchen war aber strickte dagegen. Um so grösser war die Freude, als ich dafür ein eigenes Geschenk bekam. Nach dem öffnen des Kartos habe ich nicht schlecht gestaunt: ich bekam eine eigene Hexe! Jetzt bin ich ja gespannt, wie gut meine Hexe mit einem fliegenden Besen klar kommt.

 

Oktober 05

Mein Bruder Indy, meine Mama Mandy und ich - An einem schönen Spätsommer-Sonntag bin ich mit meiner Familie und meiner Mama in die Deutsche Pfalz zu meinem Bruder Indy gefahren. Indy ist inzwischen ein prächtiger und stolzer Flat-Rüde geworden. Unsere Mama scheint sichtlich stolz auf ihre beiden Kinder zu sein und setzt sich nur zu gerne zwischen uns für ein Fotoshooting.

 

September 05

Komm doch auch rauf, wenn du kannst! Anfangs September bin ich mit Frauchen und Herrchen an den Stausee Garichti im Glarnerland gefahren. Bei herrlichem Wetter genossen wir alle die wunderschöne Landschaft. Ich war wieder mal in Hochform; den halben Stausee habe ich durchschwommen, schwindelerregend hohe Baumstämme wie auf diesem Bild erklommen und die ganze Gegend bis in den letzten Winkel erforscht. Es war einer jener Tage, die ich über alles liebe. Abends bin ich dann nur noch in mein Hundebettchen gefallen und habe geschlafen wie eine kleine Prinzessin.

 

August 05

Fräulein, für mich bitte ein Bier und eine Wurst!! Während einer Wanderung rund um den Trübsee oberhalb von Engelberg bin ich mit Frauchen und Herrchen in einer Berghütte eingekehrt. Natürlich habe ich mir sofort einen sonnigen Platz auf der Terrasse gesichert. Leider war die Bedienung etwas schwer von Begriff: trotz mehrmaliger Bestellung habe ich vergebens auf mein Bier mit der Wurst gewartet.

 

Juli 05

Jaba-daba-duuuuuhhhhhh - Ratet mal, wer sich hinter dieser Wasserfontaine versteckt: genau! Ich bin's, Isheena. Wenn mein Frauchen mir ein Stöckchen wirft, könnte ich Berge versetzen, um es zurück zu bringen, oder eben wie hier fast ganze Flüsse zum überlaufen bringen. Aber eine Bitte hätte ich noch: gebt mir nächstes mal einen Schnorchel mit.... !!

 

Juni 05

Jagdweekend in Sedrun - Am 11. und 12. Juni durfte ich an einem Jagdwochenende in Sedrun teilnehmen. Von allen Teilnehmern wurde viel Konzentration abverlangt. Jede Unachtsamkeit kostet unnötig Zeit beim Aufstöbern der Beute. Unsere Trainerin motivierte uns Hunde und unsere Führer zu Höchstleistungen. Doch nebst harter Arbeit hatten wir auch viel Spass zusammen. In den nächsten Tagen wird mein Frauchen Bilder und Kommentare auf dieser Homepage veröffentlichen. Es lohnt sich also, bald wieder vorbei zu schauen.

 

Mai 05

brrrrrr......, die Badesaison ist eröffnet!! - Mit den ersten Sonnenstrahlen im Mai konnte mich nichts und niemand mehr aufhalten, ich musste unbedingt in meiner geliebten Aare schwimmen gehen. Obwohl die Wassertemperaturen noch ordentlich zu wünschen übrig liessen, konnte ich kaum genug vom kühlen Wasserspass bekommen. Und eines könnt ihr mir glauben: ich habe meinem Züchternamen "Splashing Water's" alle Ehre gemacht.

 

April 05

Der Frühling ist da! - Endlich kommt die Sonne wieder und ich kann meinen schwarzen Pelz wunderbar aufwärmen. Jetzt kann ich wieder gemütlich im Garten liegen, Frauchen und Herrchen bei der Gartenarbeit helfen (d. h. ich buddle einfach ein bisschen im Rasen rum.....) und wie auf dem Foto hier mit meinem Freund "Esel Nobody" spielen.

 

März 05

Isheena in ihrer speziellen "Höhle" - So ein Cheminée kann natürlich sehr individuell genutzt werden. Die einen nutzen es als Feuerstelle, für die anderen ist es ein schöner Blickfang. Es war aber bestimmt nicht im Sinne des Erfinders, wie es von Isheena genutz wurde: als Liegeplatz in bester Position. Wollen wir mal hoffen, dass Isheena nicht ganz schwarz wird....

 

Februar 05

Isheena mit Ihrer "Beute" - Auf den ausgedehnten Spaziergängen liebt es Isheena, gefördert und gefordert zu werden. Eine ihrer Lieblingsaufgaben ist die Arbeit mit dem Preydummy. Jeder der Isheena kennt, weiss auch warum: der Preydummy ist mit feinen Häppchen gefüllt.

 

Januar 05

Isheena mag auch Karotten - Ein Flat ist bekanntlich ein "Allesfresser", hat immer Hunger und nichts ist vor ihm sicher. Hier nagt Isheena genüsslich an einer Karotte, die sie allerdings nicht geklaut hat, sondern ganz legal erbettelt.

 

 






(C) 2015 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Urheberrechte, Datenschutz und Haftungsausschluss

  |